Da wir zur Zeit ja keine Veranstaltungen anbieten können, haben wir vom Projekt Qnoten überlegt, wie wir trotzdem Bildungsangebote schaffen können, die in die aktuelle Krise passen und wie wir Menschen beraten können, die gerade Unterstützung brauchen.

Dafür haben wir uns zwei neue Formate ausgedacht:

Blog-Artikel zum nachhaltigen Selbermachen und zum solidarischen Umgang mit der Krise

findet ihr jetzt regelmäßig auf ufer-projekte.de:

  • die ersten beiden beschäftigen sich mit essbaren Wildkräutern (Teil 1, Teil 2)
  • der dritte mit Vorschlägen dazu, was man, statt Langeweile zu schieben, sinnvolles tun und dabei auch anderen helfen kann
  • für den vierten haben wir einen Ausflug in frühere Zeiten und andere Ecken der Erde gewagt, um historische und moderne Alternativen zu Klopapier zu erforschen
  • und im nächsten wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, wie wir die komplexen Veränderungen, die wir als Gesellschaft und im Kleinen schaffen müssen, gut gestalten können.
  • Wenn ihr euch für den Newsletter anmelden möchtet, oder Ideen habt, worüber wir mal schreiben sollten, schreibt gern an email hidden; JavaScript is required.

———————————————————————————————————————-

Telefon-Beratungszeit (meistens) dienstags 16-19 Uhr

Die Corona-Situation stellt uns alle vor ganz neue Herausforderungen. Wenn Du Probleme hast, bei denen es helfen könnte, drüber zu telefonieren, ruf gerne während unserer neuen Sprechzeit an.

0351 – 899 651 39 (Anrufe aus Pieschen und den umliegenden Stadtteilen werden bevorzugt in die Leitung genommen, da unsere Fördermittel dafür vorgesehen sind.)

Bei diesen Themen können wir Dir wahrscheinlich weiterhelfen:

  • Projektorganisation: Wenn du Ideen hast, wie du zusammen mit anderen Gutes tun kannst.
  • Soziale Probleme: Wenn du Stress mit Ämtern, Nachbarn, Familie, … hast.
  • Küche & Kochen: Wenn du plötzlich täglich selbst kochen musst und nicht so richtig weißt, wie. (Am liebsten natürlich mit Fokus auf veggie und regionale Küche, Vorratshaltung und Fermentation ;-)).

———————————————————————————————————————-

Offene Gartenzeit (meistens) dienstags 15:30-19:30 Uhr

Die Offene Gartenzeit, bei der ihr den Garten besuchen, uns kennenlernen, bzw. im Garten aktiv sein könnt, findet auch weiterhin statt.

Allerdings dürfen sich höchstens fünf Personen gleichzeitig im Garten aufhalten. Wenn ihr am Gartentor steht und seht, dass der Garten schon voll ist, sagt bescheid, dass ihr auch rein möchtet und wartet bitte kurz vorm Tor. Wenn ihr drin seid und Leute am Tor warten, haltet euch bitte nicht zu lange im Garten auf.

Haltet bitte auch im Wurzelwerk mindestens 1,5m Abstand zu Menschen, die nicht zu eurem Haushalt gehören.

Mund-und-Nasenschutz, sowie Handschuhe sind außerdem gute Hilfsmittel, um Ansteckungen zu vermeiden.